Monthly Archives: Dezember 2013

Weisse Zähne ohne Bleaching

Weisse Zähne ohne Bleaching

Wie kann man weissere Zähne ohne Chemie bekommen und ohne seine Zähne mit aggressiven Mitteln zu bleichen?

Will man seine Zähne ohne ein Bleaching aufhellen, kann man auch zu Hausmitteln greifen. Doch Vorsicht : Nicht alle Hausmittel, um Zähne aufzuhellen sind ungefährlich.

Hier die besten Tipps, weisse Zähne ohne ein Bleaching zu bekommen :

1. Professionelle Zahnreinigung

Eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt macht die Zähne sofort um einiges weisser, da weiche und harte Beläge, die u.a. auch für Verfärbungen der Zähne verantwortlich sind, beseitigt werden. Eine professionelle Zahnreinigung kostet zwischen 40 und 150 Euro und wird je nach Krankenkasse anteilig übernommen.

Doch es gibt mittlerweise auch kristische Stimmen, die gegen eine professionelle Zahnreinigung sprechen. Gegner dieser Methode beklagen, dass diese Dienstleistung pure “Geldmacherei” der Zahnärzte ist und Schaden an den Zähnen verursacht. Die aggressiven Pulverstrahlgeräte sollen die Zahnoberfläche aufrauhen und den Zahnschmelz unwiderruflich zerstören.

2. Ultraschallzahnbürste für weisse Zähne

Ultraschall ist mittlerweile nicht nur ein Geheimrezept gegen Falten, es ist auch eine wahre Geheimwaffe gegen Zahnbelag und ein Garant für strahlend weisse Zähne. Da der Ultraschall durch seine starken Schwingungen sogar harte Beläge, wie Zahnstein zerstört und keine abrassive Wirkung auf den Zahnschmelz hat, ist diese Methode nicht nur zukunftsweisend sondern auch unser Geheimtipp für weisse Zähne ohne Bleaching.

Die erste Ultraschallzahnbürste ist jetzt auf dem Markt und absolut empfehlenswert. Nicht zu verwechseln mit den üblichen Schallzahnbürsten, die nicht mit Ultraschall betrieben werden.

Hier gehts zu weiteren Informationen und Kundenmeinungen zu der Ultraschallzahnbürste von Emmi

Eine “Schönheitskönigin” hat in diesem Beitrag den weissmachenden Effekt der Emmi Ultraschallzahnbürste getestet. Ihre Erfahrungen und Testergebnisse seht Ihr in folgendem Video

 

3. Weisse Zähne durch Ölziehen

Öl bindet Bakterien und Keime im Mundraum.  Dabei nimmt man am besten Sonnenblumenöl oder Kokosöl welches man morgens auf nüchternem Magen 20 Minuten im Mundraum hin und her bewegt. Das Ganze dann ausspucken und die Zähne wie gewohnt putzen. Achtung : Das Öl auf keinen Fall runterschlucken, da es sämtliche Giftstoffe und Baktieren enthält. Ölziehen ist eine altbewährte Methode aus der ayurverdischen Lehre und soll nicht nur zu weisseren Zähnen verhelfen. Bei regelmässiger Anwendung stärkt es auch das Zahnfleisch, hemmt Entzündungen, beugt Parodontose vor und wirkt auch gegen Mundgeruch.

Wer sich ausführlich über dieses Thema informieren möchte, dem empfehle ich das Buch : “Die Ölzieh Kur” von Birgit Frohn

 3. Weisse Zähne durch Teebaumöl

Auch Teebaumöl soll aus gelben, weisse Zähne machen. Dazu gibt man einfach ein paar Tropfen Teebaumöl auf die Zahnpasta und putzt damit die Zähne. Teebaumöl soll durch seine antibakterielle Wirkung auch vorbeugend ein Rezept gegen Zahnsteinbildung sein.

VORSICHT : Diese Hausmittel für weisse Zähne solltet Ihr nicht verwenden

1. Weises Zähne mit Backpulver

Backpulver wird immer noch als Tipp Nr. 1 bei den Hausmitteln für weisse Zähne aufgeführt und macht tatsächlich die Zähne schon nach der ersten Anwendung etwas weisser, da das Natron sehr gut Zahnbelag entfernt. Doch Vorsicht : Backpulver ist sehr aggressiv und schädigt auch den Zahnschmelz. Ist der Zahnschmelz zerstört, scheint das gelbe Dentin der Zähne ungehindert durch und das Ergebnis ist : Gelbe Zähne

2. Weisse Zähne durch Erdbeeren

Es wird oft emfohlen, Erdbeeren zu verdrücken und sich mit dem Puree die Zähne zu putzen. die Säure der Erdbeeren soll die Zähne etwa weisser machen, schädigt aber auch den Zahnschmelz.

3.  Weisse Zähne durch Zitrone

Auch die Säure der Zitrone wirkt stark gegen Zahnbelag, greift aber auch den Zahnschmelz an. Ist also auch nicht empfehlenswert.

 

FAZIT : Alle diese Mittel können zwar die Zähne ohne Bleaching und Chemie etwas heller machen. Will man jedoch richtig weisse Zähne, kommt man an einem Bleaching nicht herum.

Ein Bleachingprodukt, das den Zahnschmelz nicht angreift ist unser Testsieger : Der Superweis Whitening Pen

Hier gehts zu weiteren Informationen über das Bleachingmittel Nr. 1 aus den USA

SuperWeiss

Zahnstein selbst entfernen

Wie kann man Zahnstein selbst entfernen?

Um diese Frage zu beantworten, müssen wir erst mal wissen

Wie entsteht Zahnstein überhaupt?

Im Speichel und in der Mundhöhle befinden sich zahlreiche Baktierien, die sich auf der Zahnoberfläche ablagern. Es entsteht die sog. Plaque. Wird diese nicht regelmäßig entfernt, entsteht in Verbindung von Mineralien, welche sich im Speichel befinden eine feste Ablagerung auf der Zahnoberfläche, dem sog. Zahnstein. Diesen kann man im Gegensatz zum Zahnbelag nicht mehr mit einer Zahnbürste und Zahnpasta entfernen.

Zahnstein entsteht immer nur in Verbindung mit Plaque und tritt bevorzugt im Bereich der Austrittsöffnungen der Speicheldrüsen auf. Daher sind besonders die Inneseiten der unteren Schneidezähne oft davon betroffen.

Ist Zahnstein gefährlich bzw. gesundheitsschädlich ?

Neben dem optischen Aspekt (Zahnstein lässt die Zähne gelb und dunkler erscheinen), sollte man Zahnstein auch aus gesundheitlichen Gründen entfernen lassen bzw. selbst entfernen. Zahnstein an sich ist nicht gefährlich, allerdings langern sich auf der rauhen Oberläche des Zahsteins Mikroorganismen und Bakterien ab, die zu einer Zahnfleischentzündung einer sog. Gingivitis führen können und einen Parodontitis begünstigen können.

Kann man Zahnstein selbst entfernen?

Bei einer professionellen Zahnreinigung beim Zahnarzt wird der Zahnstein mit einem Ultraschallgerät und einer schwingenden Metallspitze entfernt. Da jedoch dabei die Nerven des Zahnes gereizt werden, wird diese Art der  Zahnsteinentfernung von einigen  Patienten als unangenehm bis schmerzhaft empfunden

Die beste und vor allem schmerzfreie Methode Zahnstein selbst zu entfernen ist mittels einer speziellen Ultraschallzahnbürste. Die einzige Ultraschallzahnbürste, die auch Zahnstein entfernt, wurde von “Emmi” auf den Markt gebracht.

Achtung : Verwechselt diese “Ultraschallzahnbürste” nicht mit den üblichen “Schallzahnbürsten”.

Emmi-dental professional Ultraschallzahnbürste

Hier gehts zu Kundenrezessionen und weiteren Informationen über die Emmi Ultraschallzahnbürste 

Von mechanischen Instrumenten zur Zahnsteinenfernung würde ich eher abraten, da man bei unsachgemäßer Handhabung den Zahnschmelz nachhaltig schädigen kann.

Desweiteren gibt es noch spezielle Lösungen, die den Zahnstein auflösen sollen.

Bekannt dafür ist ein Gel von Theranovis. Es soll gleichzeitig auch gegen Mundegeruch sehr effektiv sein.

THERANOVIS oral Gel, 120 ml

Und nun noch ein Geheimtipp von mir, wie man Zahnstein selbst entfernen bzw. verhindern kann. Ist zwar nicht wissenschaftlich erwiesen, funktioniert aber bei mir einwandfrei. Seit ich meine Zähne ab und zu mit einem dem Superweiss Whitening Pen bleiche, habe ich keinerlei Probleme mehr mit Zahnstein. Da das Bleichmittel in den Bleachingprodukten ja organische Moleküle (Farbpigmente) aufspaltet bzw. vernichtet, hat es anscheinend auch die gleiche zerstörerische Wirkung auf Zahnstein.

Haustmittel zur Entfernung von Zahnstein findet Ihr in diesem Artikel

Superweiss Whitening Pen Test

Superweiss Whitening Pen : Test und Erfahrungen

Da es leider im Internet nur sehr wenige Erfahrungsberichte über den Superweiss Whitening Pen gibt und und sich professionelle “Tester”, wie die Stiftung Warentest sich bisher noch nicht die Mühe gemacht haben, diesen Bleaching-Stift auf dessen Wirksamkeit zu testen, habe ich nun mit einigen Testpersonen den Superweiss-Whitening Pen getestet. Youtube-Video mit “Vorher-Nachher-Fotos” folgt in Kürze.

Und vorab: Der Superweiss Whitening Pen funktioniert wirklich!

Der Superweiss Whitening Pen wurde ja in den USA Millionenfach verkauft und da uns die AmerikanerInnen  im Bezug auf Weisse Zähne ja um einiges voraus sind, hat mich gerade dieser Punkt animiert den Superweiss Whitening Pen zu testen.

Obwohl Homebleachingprodukte, wie z.B. die Blend-a-med Whitestrips oder auch die amerikanische Variante Crest Whitestrips in unabhängigen Tests sehr gut abgeschnitten haben, habe ich mich doch für den Superweiss Whitening Pen entschieden und zwar aus folgenden Gründen :

1. Mit dem Whitening Pen kann ich das Bleichgel gezielt auf meine Zähne auftragen, ohne mit den Zahnfleisch in Berührung zu kommen.

2. Die Kau- bzw. Beissflächen der Zähne werden beim dem Auftragen mit dem Pen nicht gebleicht. Bei den Zahnweiss-Streifen kommen diese jedoch automatisch, durch das “Umklappen” der Stripes, mit dem Bleichmittel in Berührung. Gerade die Kauflächen sind jedoch bei unseren  Zähnen durch den täglichen Abrieb beim Kauen am meisten belastet und sollten deshalb nicht noch unnötig mit Chemikalien in Berührung gebracht werden.

Wie funktioniert der Superweiss Whitening Pen bzw. was sind seine Inhaltstoffe?

Der Superweiss Whitening Pen enthält eine hochwirksame Wasserstoffperoxidverindung und zwar  Carbamidperoxid. Diese kann in den Zahn eindringen und dort Sauerstoffradikale spalten. Die Farbstoffe im Zahn werden chemisch so aufgehellt, dass sie nicht mehr in Erscheinung treten.

Wie verwendet man den Superweiss Whitening Pen?

Die Handhabung des Superweiss Whitening Pen ist sehr einfach :

1.  Zähne gründlich putzen

2.  Zähne mit einen Tuch abtupfen bzw. trocknen

3.  Alle sichtbaren Zähne mit dem Stift einpinseln

4.  Das Gel 30 Sekunden bei offenem Mund trocknen lassen

5.  Eine halbe Stunden nichts essen, trinken oder rauchen

FERTIG !

Wie hell werden meine Zähne mit dem Superweiss Whitening Pen?

Das kommt auf die Ausgangsfarbe der Zähne an. Die Resultate sind durchaus mit einen Powerbleaching bei Zahnarzt vergleichbar. Allerdings ist der Effekt, im Vergleich zu einem professionellen Bleaching beim Zahnarzt, erst nach 14 Tagen erkennbar. Die Kundenzufriedenheit liegt übrigens bei 98% und 7000 Facebooknutzer sind von der Wirksamkeit des Superweiss Whitening Pens überzeugt.

Wie lange muss ich den Superweiss Whitening Pen anwenden?

Eine sichtbare Aufhellung der Zähne registriert man bereits nach 5-7 Tagen. Nach einigen Wochen jedoch ist erst mit dem Endergebnis zu rechnen.

Ist der Superweiss Whitening Pen schädlich?

Nein. Der Superweiss Whitening Pen besteht aus einer hochwirksamen Sauerstoff-Peroxid Verbindung, die nur die Farbpigmente im Inneren des Zahnschmelzes verändert und die Zähne nicht angreift. Bei den sog. Weissmacher-Zahnpasten ist genau das Gegenteil der Fall. Diese rauhen durch scharfe Schmiergelpartikel den Zahnschmelz auf, was zwar zu einer kurzzeitigen Auffhellung führen kann. Durch eine Abrasion des Zahnschmelzes tritt jedoch mit der Zeit das von Natur aus gelbe Dentin des Zahnes in den Vordergrund und die Zähne erscheinen durch den fehlenden Zahnschmelz erst richtig gelb.

Das Bleichmittel im Superweiss Whitening Pen reagiert nur auf organische Moleküle im Zahn, welche für die Verfärbung verantwortlich sind und löst diese störenden Farbpigmente aus dem Zahnschmelz raus. Der Zahnschmelz und das Dentin werden von dem Bleachingmittel nicht angegriffen, da diese aus anorganischem Material sind. Deshalb können auch überkronte Zähne nicht gebleicht werden. Zahnschmelz besteht ja aus einem ähnlichen Material wie Porzellan.

Wo kann man den Superweiss Whitening Pen kaufen? Gibt es den Whitening Pen auch in der Apotheke oder in der Drogerie?

Leider Nein. Den Superweiss Whitening Pen könnt Ihr ausschliesslich direkt beim Hersteller kaufen

Hier gehts direkt zur Seite des Herstellers

Ihr könnt den Superweiss Whitening Pen übrigens auch auf Rechnung bestellen


SuperWeiss

 

Gibt es einen Superweiss Whitening Pen Gutschein?

Ja. Über folgenden link bekommt Ihr aktuell einen Rabatt von 10 Euro, wenn Ihr den Superweiss Whitening Pen jetzt bestellt.
Sparen Sie 10,00 Euro pro Pen bei unserem Monatsangebot.

Schaut euch unbedingt auch dieses Erfahrungsvideo der bekannten Youtuberin Beauty Peachiii über den Superweiss Whitening Pen an. Sie hat den Pen getestet (bei 4:17 Min. wird der Superweiss Whitening im Video vorgestellt)und war begeistert.